HEBAMME

Magdalena Pichler

„Geboren wird nichtnur
das Kind durch die Mutter,
sondern auch die Mutter
durch das Kind.“

(Gertrud von le Fort)

Zu meinen Angeboten   oder     Kontaktiere mich

AKTUELLES:

-----> Der nächste Rückbildungskurs (ohne Kind) startet am Dienstag den 4. Februar 2020

-----> Der nächste Wochenend-Geburtsvorbereitungskurs für Paare findet am 21. + 22. September 2019 statt

-----> fortbildungs- und urlaubsbedingte Abwesenheitszeiten: 

13.-18. September 2019
11.-20. Oktober 2019
4.-8. November 2019
27.-31. Jänner 2020
23. Februar bis 4. März 2020

 

Da ich als Hebamme nur begrenzte Betreuungs-Kapazitäten haben, freue ich mich auf eure Kontaktaufnahme so früh wie möglich in der Schwangerschaft
- zum Beispiel im Rahmen der kostenlosen MuKi-Pass Hebammenberatung in der 18.-22. SSW! 

TELEFONZEITEN:
werktags - Montag bis Freitag 10-18 Uhr

 

mein Beruf und ich 

Berufsweg:

  • Medizinische Masseurin (Manus Massageschule Saalfelden, 2011-2012)
    • Fußreflexzonenmassage
    • Akupunktmassage nach Penzel
    • Lymphdrainage
  • Hebammen Bachelor-Studium (Fachhochschule Salzburg, 2012-2015)
    • Praktika im Klinikum Traunstein, Krankenhaus Hallein, Salzburger Landeskliniken, Hausgeburtenteam Graz und in der Filderklinik (nahe Stuttgart)
  • Hebammenordination in Berchtesgaden (2015-2017)
    • Betreuung in der Schwangerschaft
    • Geburtsvorbereitungskurse
    • Betreuung im Wochenbett
    • Stillberatung
    • Rückbildungskurse
    • Beikostberatung
    • Säuglings Erste-Hilfe-Workshops für Eltern (mit Florian Wagner)
  • Private Geburtsbegleitungen im Krankenhaus Hallein (2015-2016)
  • Betreuung von Asylbewerberinnen (Bad Reichenhall, 2016)
  • Elternberatung - Frühe Hilfen (seit 2016, Hallein)
  • Externe Lehrbeauftragte (FH Salzburg, seit 2016)
  • Hausgeburten im Team mit Eva-Maria Schwaighofer (2015-2017)
  • Hausgeburten im Team mit Annen Wiedermann (2017-2018)

Mein Betreuungs-Motto:

  • eine salutophysiologische, kontinuierliche, evidenzbasierte und professionelle Betreuung – im Zentrum steht die Frau und ihre Gesundheit
  • Aufklärung als Basis für das Treffen einer informierten Entscheidung
  • Hilfe zur Selbsthilfe – ihr als Eltern seid die ExpertInnen für eure Kinder

Fortbildung:

  • Hebammenvollversammlung (Salzburg, 2015)
  • Congress Geburtshilfe im Dialog (Mannheim, 2016)
  • Notfallseminar für Hebammen (Bad Schallerbach, 2016)
  • Ernährung im Beikostalter (GKK Salzburg, 2016)
  • Ernährung für ein- bis dreijährige Kinder (GKK Salzburg 2016)
  • Episiotomie und Dammriss Nähen in Theorie und Praxis (Tulln, 2016)
  • Hebammenvollversammlung (Salzburg, 2017)
  • derzeit berufsbegleitender Master-Lehrgang an der Fachhochschule Salzburg "Salutophysiologie für Hebammen" (seit 2018)
  • Vaginale Palpation für Hebammen (Beckenbodenbeurteilung nach dem PERFect-Schema) (Physioexperts Eugendorf, 2018)

Angebote

Begleitung in der Schwangerschaft

Für mich ist die Betreuung während der Schwangerschaft ein wichtiger Bestandteil der Hebammenarbeit. Eine umfassende Begleitung während dieser aufregenden Zeit, beeinflusst meines Erachtens nachhaltig die Geburt, als auch die Zeit mit dem Kind im Wochenbett und danach.

Weiterlesen ... 

Betreuung nach der Geburt und Stillberatung

Eine Familie wurde geboren, ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Das Wochenbett umfasst die ersten sechs bis acht Wochen nach der Geburt.

Weiterlesen ...

Geburtsbegleitung zu Hause

Ich freue mich, euch als kontinuierlicher Ansprechpartner nicht nur durch die Schwangerschaft, sondern auch durch die Geburt und die Stillzeit begleiten zu dürfen.

Weiterlesen ...

Wochenend-Geburtsvorbereitung
für Paare

Anhand fundiertem, evidenzbasiertem Hebammenwissen möchte ich euch bestmöglich auf eure Geburt und eure Elternschaft vorbereiten.

 

Weiterlesen ...

Rückbildung

Sowohl nach der Geburt als auch nach Kaiserschnitt besteht Bedarf an der Wiederaktivierung von Beckenboden- und Bauchmuskulatur. Diese Körperregionen wurden im Zuge der Schwangerschaft als auch Geburt des Kindes außergewöhnlich strapaziert.
Gerne beurteile ich auch im Vorfeld die Funktionalität deines Beckenbodens anhand des Vaginalassessments nach J. Laycock um im Rahmen des Rückbildungskurses adäquat auf potentielle Schwächen eingehen und diese stärken zu können.

 

Weiterlesen ...

 Massage

 

Mithilfe verschiedener Massage-Techniken  unterstütze ich das Wohlbefinden von den werdenden als auch den bereits gewordenen Mamas.

 

Weiterlesen ...

Beckenboden-Check
(nach J. Laycock)

Gerne beurteile ich die Funktionalität deines Beckenbodens anhand des Vaginalassessments nach J. Laycock um im Rahmen des Rückbildungskurses adäquat auf potentielle Schwächen eingehen und diese stärken zu können.

Weiterlesen ...

Hebammen in Schulen

Es ist mir ein Anliegen, bereits Kindern und Jugendlichen den gesundheitsfördernden und präventiven Charakter von gesunder Schwangerschaft und Geburt für das zukünftige Frauenleben näher zu bringen.

Weiterlesen ... 

Kosten

Ich bin transparent!
Im Folgenden findet ihr einen Überblick, was meine Arbeit als Wahlhebamme kostet:

Mutter-Kind-Pass Hebammenberatung in der 18.-22. SSW (100 %-ige Kostenrückerstattung) 50,- €
Treffen während der Schwangerschaft und nach der Geburt (1 Stunde) 70,- €
* 1,5 Stunden 105,- €
* 2 Stunden 140,- €
Materialpauschale (einmalig) bei geplanter ambulanter Geburt 30,- €
Materialpauschale (einmalig) 20,- €
Kilometergeld (pro gefahrenem Kilometer) 0,50 €
Wochenend- und Feiertagszuschlag 50 %
12-stündiger Wochenend-Geburtsvorbereitungskurs (pro Paar, inkl. Infomaterial) 240,- €
Einzel-Geburtsvorbereitung (Anpassung lt. Stundensatz - ø 2,5 Stunden) 175,- €
Rückbildungskurs (6 Einheiten á 1,5 Stunden, pro Teilnehmerin, inkl. Unterlagen) 180,- €
Hausgeburt (inkl. 4 empfohlene Termine in der Schwangerschaft, Rufbereitschaft, Geburtsbegleitung, Material, 7 Termine nach der Geburt - exkl. Kilometergeld) ca. 2.300,- €
Beratung per Kommunikationsmedium (pro medizinischem Sachverhalt) 7,- €
* ab 20 Uhr bzw. an Wochenenden und Feiertagen 10,- €

(Stand Jänner 2019)

Ich bin als Wahlhebamme tätig und habe daher keine Möglichkeit mit den Krankenkassen abzurechnen. Viele Leistungen werden allerdings durch die Krankenkassen finanziell unterstützt - ihr bekommt einen Zuschusswerden von 80% des Kassentarifes exkl. Strukturpauschale (nicht des oben genannten Tarifes ---> dh zB pro Hausbesuch 80% von 38,80 € = 31,04 € ), rückerstattet.
Im Rahmen einer Hausgeburt werden je nach Betreuungsumfang etwa 800,- € (exkl. Kilometergeld) refundiert.

Die genannten Tarife gelten als Mindestsätze für eine Leistung. Dauert ein Treffen länger als eine Stunde, wird der Betrag angepasst.

Nähre Information zu unserer Hebammenarbeit und Kassenleistungen findet ihr auch auf der Website des Österreichischen Hebammengremiums:
www.hebammen.at

STORNOBEDINGUNGEN:
Ich bitte euch um eure Mithilfe, allen Familien eine möglichst geringe Wartezeit sowie gleichwertige Chance auf Terminfindung und Betreuung zu ermöglichen. Vereinbarte Termine gelten demnach als verbindlich. Sollte ein Termin nicht wahrgenommen werden können, so ist dies spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin  persönlich, telefonisch zu meinen Telefonzeiten (Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr) mitzuteilen. Wird der Termin nicht in genannter Frist abgesagt oder unentschuldigt nicht wahrgenommen, so wird das Gesamthonorar in Rechnung gestellt. Diese Kosten werden von der Krankenkasse nicht rückvergütet. 

Kontakt

Wahlhebamme Magdalena Pichler, BSc
+43 650 89 33 448
info@hebamme-magda.com

Freiberufliche Tätigkeit
in und um Hallein sowie im ganzen Land Salzburg

Hebammenordination im
Gesundheitszentrum Golling
Gyn-Praixs Dr. Sylvia Glück und Dr. Maria Trattner
Bahnhofstraße 98, AT-5440 Golling

Elternberatung - Frühe Hilfen Salzburg
Beratungsstelle Hallein

Telefonzeiten:
Montag bis Freitag jeweils 10-18 Uhr

 

Auch eine Terminvereinbarung braucht Zeit. Da ich den Familien meine volle Aufmerksamkeit zukommen lasse, bin ich nicht immer telefonisch erreichbar. Bitte schickt mir im Zuge des Erstkontaktes oder Kursanmeldung eine E-Mail. Ich werde mich dann schnellstmöglich zurückmelden.

Da wir freiberuflichen Hebammen wie andere Dienstleister ebenfalls nur begrenzte Kapazitäten haben, bitte ich euch so früh wie möglich Kontakt mit mir aufzunehmen, um euch die Betreuung zu ermöglichen, die euch mit all ihren gesundheitsfördernden und präventiven Facetten, auch seitens der Krankenkasse, zusteht. Idealerweise könnt ihr die kostenlose und unverbindliche Mutter-Kind-Pass Hebammenberatung in der 18.-22. Schwangerschaftswoche für diesen Erstkontakt nutzen! 

Ich freue mich darauf euch kennenzulernen!